Datenschutz

Um unser Internet-Angebot attraktiver und benutzerfreundlicher zu machen, bieten wir unter unseren Meldungen Links zu facebook, Twitter und Google+ an.

Zu diesem Angebot möchten wir Sie hinsichtlich des Datenschutzes informieren.

Grundsätzliches

Die o.g. Plattformen können durch sogenannte Plugins eingebunden werden. Wenn Sie eine Meldung der Ratsfraktion mit einem solchen Plugin aufrufen, baut der Browser eine direkte, kurze Verbindung mit dem Server des jeweiligen Anbieters auf. Dies dient in erster Linie dazu, den Inhalt des Plugins darzustellen. In diesem Fall erfährt der Anbieter des Plugins Ihre IP-Adresse und weitere gerätebezogene Dinge. 

In der Praxis ist diese IP-Adresse namentlich nicht ohne weiteres zuzuordnen. Unter bestimmten Umständen kann der Anbieter des Plugins hierbei auch ein Cookie auf dem Rechner speichern, das beim Schließen des Browsers wieder gelöscht wird. Sie können in den Browsereinstellungen selbst entscheiden, ob Sie Cookies zulassen oder nicht. 

Erklärung am Beispiel von Facebook

Durch die Einbindung des Plugins erhält Facebook die Information, dass ein Nutzer mit einer bestimmten IP-Adresse in diesem Moment die Internetseite der Ratsfraktion besucht. Sind Sie zeitgleich bei Facebook eingeloggt, so kann der Besuch der Seite unserer Seite Ihrem Facebook-Konto zugeordnet werden. 

Den Zweck und den Umfang der Datenerhebung, die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch z.B. Facebook, sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre, können Sie in den Datenschutzhinweisen der jeweiligen Plattformen nachlesen und verändern. 

Umgang mit den Plugins auf unserer Seite

Für die "Empfehlen" (Facebook), "Tweet" (Twitter) und "+1" (Google+) Button, die unter unseren Meldungen zu finden sind, haben wir eine zweistufige Lösung eingerichtet: 
Damit Sie bei einer Meldung "Empfehlen", "Tweet" oder "+1“ drücken können, müssen Sie erst auf den Button klicken und ihn aktivieren; ERST DANN wird eine Verbindung mit den Facebook-, Twitter- oder Google-Servern aufgebaut und Sie können mit einem zweiten Klick den Beitrag empfehlen. 

Dass heißt, solange Sie sich nicht selbst dafür entscheiden, werden keine Daten an die Server der Anbieter von Facebook, Twitter und Google+ weitergegeben