Art: Bitte um Stellungnahme

Thema: Kultur + Sport

Konzerthaus

Im Zusammenhang mit der Berichterstattung in den Medien über die geplante Ehrung des ersten Intendanten des Konzerthauses durch ein Portrait im Konzerthaus bittet die Fraktion Bündnis 90/Die GRÜNEN bittet um die Beantwortung folgender Fragen:

1. In den „Richtlinien für Ehrungen durch die Stadt Dortmund“ ist festgelegt, dass der Rat der Stadt Dortmund Personen durch die Verleihung verschiedener Auszeichnungen ehren kann. Vorschlagsberechtigt für die Verleihung ist der Ältestenrat. Die Beschlüsse über die Ehrenbezeichnung werden mit Zwei-Drittel-Mehrheit im Rat getroffen. Warum wurde das Verfahren im Fall von Herrn Vogt nicht eingehalten?

2. Ein Antrag der CDU auf Ehrung von Persönlichkeiten, die sich um das kulturelle Leben der Stadt verdient gemacht haben, u.a. durch Portraitgemälde wurde im Kulturausschuss vom 21.03.2017 abgelehnt. Wie verträgt sich die Entscheidung, Herrn Vogt durch ein Portraitgemälde zu ehren, mit dem im Ausschuss gefassten Beschluss?  

Artikel vom: 09.10.2017