Menü mit Informationen über die Fraktion:
Sie befinden sich hier:  Meldung Ansicht

Menü mit den Themen:

Newsletter

Immer gut informiert!

Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren:

Vorname:

Name:

E-Mail-Adresse:

HTML E-Mail?


Inhalte:

Art: Anträge

Thema: Arbeit + Wirtschaft

Ansiedlung von Möbelhäusern in Dortmund

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen bittet den Ausschuss um Beratung und Beschlussfassung des folgenden Ergänzungsantrags zur Vorlage „Ansiedlung von Möbelhäusern in Dortmund“:

Der Rat der Stadt Dortmund fordert die Verwaltung auf, die Planungen zur Ansiedlung eines Möbelhauses am Standort Sorbenweg nicht weiter zu verfolgen.

Begründung:

In der Vorlage der Verwaltung wird dargelegt, dass es bei einer gemeinsamen Betrachtung beider Vorhaben zu „betriebsgefährdenden Auswirkungen“ für bestehende Wettbewerber und damit zum Verlust von Arbeitsplätzen kommen kann. Aus regionaler Perspektive sind deshalb zwei Möbelhäuser auf Dortmunder Stadtgebiet zu viel für die Region. Dies würde in der Folge lediglich zu einem Verdrängungswettbewerb führen. Solche Standortentscheidungen müssen daher aus regionaler Perspektive und nicht nur aus Dortmunder Sicht betrachtet und entschieden werden. Mit der Ansiedlung nur eines Möbelhauses wäre dennoch sowohl der Versorgung der Dortmunder*innen als auch einer Abschöpfung von Kaufkraft im Oberzentrum Dortmund Rechnung getragen.

Der Standort Hildastraße ist dabei als Ergänzung des Sondergebietsstandorts Bornstraße besser geeignet als der Standort Sorbenweg, bei dem der Freiraum- und Agrarbereich „mit einem ,Regionalen Grünzug‘ überlagert“ ist und sich die Verkehrssituation bereits aktuell als problematisch darstellt. Bei dem Standort für das eine Möbelhaus bevorzugen wir aus den genannten Gründen den "Nordstadt"-Standort

Artikel vom: 19.01.2018


Menü mit den Spezialthemen:

Aktuell in Dortmund

Flucht
Rechts gegen Rechts
Ost-West-Tangente
Nordstadt