Menü mit Informationen über die Fraktion:
Sie befinden sich hier:  Meldung Ansicht

Menü mit den Themen:

Newsletter

Immer gut informiert!

Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren:

Vorname:

Name:

E-Mail-Adresse:

HTML E-Mail?


Inhalte:

Art: Antrag

Thema: Soziales

Qualitätssicherung in städtischen Seniorenheimen

Die Fraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN bittet unter dem o.g. TOP um Beratung und Ab-stimmung des folgenden Antrags:

1. Der Rat erteilt der Geschäftsführung der Seniorenheime Dortmund (SHDO) für die anstehenden Pflegesatzverhandlungen mit dem Landschaftsverband und den Pfle-gekassen ein uneingeschränktes Verhandlungsmandat ohne inhaltliche Vorfestle-gungen.

2. Die Geschäftsführung der SHDO wird aufgefordert zu prüfen, ob im Rahmen der natürlichen Fluktuation ein Einstieg in den geforderten Ausstieg beim Fußnotenpersonal möglich ist.

Begründung:

Die Seniorenheime Dortmund leisten eine anerkannt gute Arbeit im Bereich der Pflege und Betreuung. Diese Arbeit darf nicht gefährdet werden. Im Gegenteil: Es muss in den kommenden Jahren bei absehbar steigenden Pflege- und Betreuungsfällen darum gehen, die hohe Qualität der Pflege weiter zu steigern und gleichzeitig die schon jetzt vorhandenen hohen Belastungen der Mitarbeiter*innen zu reduzieren. Um diese Zielsetzung zu erreichen, macht es Sinn, in die anstehenden Pflegesatzverhandlungen ohne Vorfestlegungen zu gehen, insbesondere hinsichtlich des geforderten Abbaus des sogenannten „Fußnotenpersonals“ bis 2020. Die SHDO sollten stattdessen prüfen, ob ein Einstieg in den geforderten Ausstieg beim Fußnotenpersonal im Rahmen der natürlichen Fluktuation möglich ist, ohne die Qualität der Arbeit zu gefährden.

Artikel vom: 14.02.2018


Menü mit den Spezialthemen:

Aktuell in Dortmund

Flucht
Rechts gegen Rechts
Ost-West-Tangente
Nordstadt