Menü mit Informationen über die Fraktion:
Sie befinden sich hier:  Meldung Ansicht

Menü mit den Themen:

Newsletter

Immer gut informiert!

Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren:

Vorname:

Name:

E-Mail-Adresse:

HTML E-Mail?


Inhalte:

Art: Bitte um Stellungnahme

Thema: Stadt + Rat

Suche nach städtischen Kunstwerken

Die Fraktion Bündnis 90 / Die GRÜNEN bittet die Verwaltung im Zusammenhang mit dem unbekannten Verbleib ausgeliehener Kunstwerke und der lückenhaften Bilanz der Kulturbetriebe um die Beantwortung folgender Fragen:


1. Warum wurde der Ausschuss nicht frühzeitig über die Bedenken der Wirtschaftsprüfer bezüglich der Ansetzung der Kunstwerke in der Bilanz informiert?

2. Warum wurde die nach den Richtlinien des Handelsgesetzbuches vorgeschriebene Inventarisierung nicht sukzessive seit 1995 vorgenommen? Welche rechtlichen Folgen können sich daraus ergeben?

3. Warum wurde die fehlende Inventarisierung nicht schon bei früheren Wirtschaftsprüfungen beanstandet?

4. Werden sämtliche Ankäufe für das städtische Kunstarchiv des Kulturbüros für Künstler der Stadt Dortmund katalogisiert / dokumentiert? Wenn ja, seit wann?

5. Wie hoch ist die Zahl der Dortmunder Kunstwerke, die seit 1995 „verloren gegangen“ sind bzw. deren Verbleib derzeit nicht nachgewiesen werden kann? Wie ist das Ausleihverfahren für das städtische Kunstarchiv geregelt? Wer ist für die Ausleihe verantwortlich? Welche Ausleihfristen sind dabei definiert? Wie ist die Rückgabe geregelt und wird sie nachgewiesen?

Begründung: ggf. mündlich

Artikel vom: 25.10.2016


Menü mit den Spezialthemen:

Aktuell in Dortmund

Flucht
Rechts gegen Rechts
Ost-West-Tangente
Nordstadt