Beleuchtungskonzept der Stadt Dortmund 

Execution time: 0.0009 seconds

Execution time: 0.0034 seconds

Execution time: 0.0006 seconds

Execution time: 0.0001 seconds

Unsere Stadt erhält ein neues Beleuchtungskonzept. Dabei geht es zukünftig nicht nur darum, dass die Leuchten an Straßen und Plätzen optisch etwas hermachen, sondern sie berücksichtigen jetzt auch die Herausforderungen der Klimaneutralität und des Natur- und Artenschutzes. Dafür haben wir zusammen mit der SPD mit verschiedenen Ergänzungsanträgen gekämpft. Auch wenn es für einen Teil der Straßenleuchten zu spät ist, werden immerhin alle neuen Beleuchtungen konsequent mit smarter Technik, besonderer Lichtfarbe und Strahlungswinkel ausgestattet. Das heißt, dass trotz Einhaltung aller Sicherheitsanforderungen die Lichtemissionen – und damit auch die Störung für Tiere und Pflanzen so gering wie möglich ausfällt. LED-Leuchten und der Einsatz digitaler Steuerungstechnik sorgen z.B. für eine erhebliche Reduzierung des Energieverbrauchs und somit auch für die Reduzierung der CO2-Belastung um ca. 165 Tonnen CO2 pro Jahr. Da wo möglich, wird mitlaufendes Licht eingesetzt und in naturnahen Bereichen Licht mit geringen Blauanteilen und damit geringer Insektenanlockwirkung. Damit wurden wichtige Forderungen von uns GRÜNEN aufgegriffen, die auch dem Standard der demnächst in Kraft tretenden Novellierung im Bundes-Naturschutzgesetz entsprechen. 

Zugehörige Dokumente:

Execution time: 0.0006 seconds

Execution time: 0.0004 seconds

Execution time: 0.0004 seconds

Execution time: 0.0004 seconds

Diese Seite teilen:

Execution time: 0.0002 seconds

Zugehörige Beiträge: