GRÜNE fordern Ausweitung von KombiTickets

Execution time: 0.0009 seconds

Execution time: 0.0034 seconds

Execution time: 0.0006 seconds

Execution time: 0.0001 seconds

Ob beim Heimspiel des BVB oder beim Besuch des Konzerthauses: Für die Zuschauerinnen bieten die Veranstalterinnen sogenannte KombiTickets an, mit dem die Besucher*innen neben dem Eintritt auch Bus und Bahn nutzen können. Die GRÜNEN fordern nun eine Ausweitung dieses umweltfreundlichen Angebots auch für weitere Einrichtungen wie Theater und Westfalenhalle.

„KombiTickets leisten einen wesentlichen Beitrag, um größere Menschenmengen preiswert und vor allem nachhaltig mit dem ÖPNV-Angebot zu Events zu befördern“, erklärt Christoph Neumann, Fraktionssprecher der GRÜNEN Ratsfraktion. „Beim BVB-Heimspiel oder dem Besuch des Konzerthauses ist das ÖPNV-Ticket bereits fester Bestandteil der Eintrittskarte. Wir GRÜNE wollen diese grundsätzliche Kombination auch für alle Events der Westfalenhallen und für die Aufführungen des Theaters.“

KombiTickets erleichtern die An- und Abreise, da sowohl die Zeit für die Parkplatzsuche eingespart wird als auch vor allem für auswärtige Besucher*innen die Frage nach der Auswahl des richtigen Tickets wegfällt. Sie helfen auch dabei, den umweltfreundlichen Verkehr zu stärken. Um diesen Ansatz weiter zu unterstützen, sollen die KombiTickets künftig verbindlich angeboten werden.

Zugehörige Dokumente:

Execution time: 0.0006 seconds

Execution time: 0.0004 seconds

Execution time: 0.0004 seconds

Execution time: 0.0004 seconds

Diese Seite teilen:

Execution time: 0.0002 seconds

Zugehörige Beiträge: